Veterinär kontrolliert den Tierbestand

Stabsstelle Tiergesundheit, Tierschutz und Verbraucherschutz

Portrait Dr. Sven Wittenberg

Leiter

Stellvertretung

Unsere Aufgaben

Im Januar 2021 wurde die bestehende Stabsstelle „Tiergesundheit und Verbraucherschutz“ um das neue Sachgebiet „Tierschutz“ am Regierungspräsidium Tübingen erweitert und in Stabsstelle „Tiergesundheit, Tierschutz und Verbraucherschutz“ (STV) umbenannt.

Das Aufgabengebiet beinhaltet die landesweite Unterstützung der unteren Verwaltungsbehörden bei Tierschutzkontrollen, Schwerpunktkontrollen in Spezialbetrieben (z. B. Schlachtstätten), aber auch die Planung und Umsetzung von landesweiten Projekten im Auftrag des Ministeriums für Ernährung, Ländlicher Raum und Verbraucherschutz (MLR).

Das Sachgebiet, welches derzeit keine eigenen Vollzugskompetenzen hat, soll die vor Ort zuständigen Veterinärbehörden bei Bedarf fachlich unterstützen und dadurch zu einem Austausch zwischen den verschiedenen mit Tierschutz befassten Akteuren beitragen.

Zusätzlich werden in diesem Sachgebiet Konzepte zur Verbesserung des Tierschutzes erarbeitet. Dazu gehört die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Stellen innerhalb des Landes (z. B. Universität Hohenheim, Landwirtschaftliche Zentrum Baden-Württemberg in Aulendorf (LAZBW), Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (Landesanstalt für Schweinezucht - LSZ)) - ebenso wie ein regelmäßiger Austausch mit den Veterinär- und Landwirtschaftsbehörden.

Bild zeigt eine Tastatur, Notizbock mit Kuli und einem Würfel mit der Aufschrift "Fortbildung"

hier gelangen Sie zu den Fortbildungen

Die Seite befindet sich im Aufbau!