Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Themenportal »Gesundheit »Ausländische Abschlüsse im Gesundheitswesen

Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse
für Gesundheitsfachberufe und soziale Berufe


Die Anerkennung von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland absolvierten Aus- und Weiterbildungen in Pflege- und Gesundheitsfachberufen eröffnet Fachkräften eine Berufsperspektive auf dem bundesdeutschen Arbeitsmarkt.
In den Fällen, in denen eine unmittelbare Anerkennung nicht möglich ist, können die Antragsteller/Innen die Defizite durch Anpassungsmaßnahmen ausgleichen und nach deren erfolgreicher Absolvierung die Berufsurkunden ausgestellt werden.
Die Anpassungsmaßnahmen finden nach Abstimmung mit uns an staatlich anerkannten Schulen für den jeweiligen Beruf bzw. staatlich anerkannten Weiterbildungsstätten statt.

Das Regierungspräsidium Stuttgart ist für die Gleichwertigkeitsprüfung der ausländischen Berufsabschlüsse für die folgenden Gesundheitsfachberufe und soziale Berufe zuständig:


Voraussetzung für Ihren Antrag ist, dass Sie in Baden-Württemberg wohnen.

Bei einer Antragstellung aus dem Ausland benötigen wir eine entsprechende Absichtserklärung, dass Sie in Baden-Württemberg nach Ihrer Einreise wohnen und arbeiten werden.

Allgemeine Information: Bitte beachten Sie, dass zum 01.07.2018 eine Gebührenanpassung / Erhöhung stattfinden wird.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/innen (A-H)
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegehelfer/innen (A-H)
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen (A-H)

N. N.



  • Gesundheits- und Krankenpfleger/innen
    (I-Q)
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegehelfer/innen (I-Q)
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen (I-Q)


Melanie Mann
Telefon 0711 904-39207
EMail melanie.mann@rps.bwl.de



  • Gesundheits- und Krankenpfleger/innen
    (R-Z)
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegehelfer/innen (R-Z)
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen (R-Z)

Diana Celik
Telefon 0711 904-39225

 
  • Medizinisch-technische Assistentinnen/Assistenten (Laboratorium)
  •  Medizinisch-technische Assistentinnen/Assistenten (Radiologie)
  •  Medizinisch-technische Assistentinnen/Assistenten (Funktionsdiagnostik)
  • Orthoptist/in
  • Weiterbildungen

Maren Rossa
Telefon 0711 904-39309
EMail maren.rossa@rps.bwl.de
 

 
  • Hebammen und Entbindungspfleger
 
Andreas Fitzel
Telefon 0711 904-39221
  • Logopädinnen/Logopäden
  • Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in

Alexandra Wiedmann


 
  • Altenpfleger/innen
  • Altenpflegehelfer/innen
  • Heilerziehungsassistentinnen/
    Heilerziehungsassistenten
  • Heilerziehungspfleger/innen
  • Sozialarbeiter/innen
  • Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen
 
Ingrid Holzwarth
Telefon 0711 904-39220


  • Arbeitserzieher/innen
  • Haus- und Familienpfleger/innen
  • Heilpädagoginnen/Heilpädagogen
  • Jugend- und Heimerzieher/innen

Telefon Jana Köbler
0711 904-39206
EMail jana.koebler@rps.bwl.de
 

 

  • Diätassistentinnen/assistenten
  • Ergotherapeutinnen/therapeuten
  • Notfallsanitäter/in
  • Pharmazeutisch-technische/r Assistentin/Assistent
  • Physiotherapeutin/Physiotherapeut
  • Podologin/Podologe

Susanne Scheuermann

Telefon 0711 904-39224
EMail susanne.scheuermann@rps.bwl.de


Landesprüfungsamt für Medizin und Pharmazie (copyright: bittedankeschön, Fotolia)

Landesweite Zuständigkeit

Regierungspräsidium Stuttgart

Referat 95

Anschrift

Nordbahnhofstr. 135
70191 Stuttgart

Postfach 102942
70025 Stuttgart

Kontakt:

Telefon 0711 904-39208
E-Mail an das Landesprüfungsamt für Medizin und Pharmazie info.anerkennung@rps.bwl.de

Telefonsprechzeiten

Di.  09:00 Uhr - 11:30 Uhr
Do. 09:00 Uhr - 11:30 Uhr
      14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Eine persönliche Vorsprache kann nur nach Terminabsprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter erfolgen.

Ab 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)! Mit der Verwendung des Formulars gilt die Einwilligung in die Erhebung und Verarbeitung der darin enthaltenden personenbezogenen Daten als erteilt