Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Projekt des Hochwasserschutzes im Bereich des Rheins am Regierungspräsidium Freiburg

Polder Altenheim

Polder AltenheimVerfahrensstand: in Betrieb; Planfeststellungsbeschluss vom 10.01.1977, Planfeststellungsbeschluss vom 01.03.1989 zur probeweisen Durchführung Ökologischer Flutungen, Planfeststellungsbeschluss vom 16.02.2001 zur dauerhaften Durchführung von Ökologischen Flutungen.
Fläche: 520 ha
Lage: zwischen Rh-km 278,3 und Rh-km 284,0
Max. Retentionsvolumen: 17,6 Mio m³

Die beiden Polder Altenheim wurden 1977 planfestgestellt und gingen nach dem Probebetrieb 1987 in den regelmäßigen Betrieb über. Die Räume werden im Westen von der Stauhaltung Straßburg und im Osten vom Rheinhauptdamm X begrenzt. Die vor 1970 bei Hochwasser überströmten Bereiche werden heute forst- und landwirtschaftlich genutzt.

Das Einlassbauwerk befindet sich bei Rh-km 278,4 in der staugeregelten Rheinstrecke. Die Stauziele liegen im nördlichen Polder I bei 146,60 m+NN und im südlichen Polder II bei 149,60 m+NN. Die Anpassung der Tier- und Pflanzenwelt an die Überflutungsverhältnisse bei Hochwasserrückhaltung erfolgt seit 1989 durch Ökologische Flutungen.


Einsatzhistorie des Hochwasserrückhalteraumes Polder Altenheim

Chronologie:

  • März 1987: Probebetrieb der Polder Altenheim
  • März 1988: Hochwassereinsatz
  • Seit 1989 insgesamt 172 Ökologische Flutungen (Stand 31.12.2016)
  • Februar 1990 Hochwassereinsatz
  • Februar 1999 Hochwassereinsatz
  • Mai 1999 Hochwassereinsatz
  • Mai/Juni 2013 Hochwassereinsatz


Interessante Dokumente und Links


Faltblatt Auen-Wildnispfad - Neuried - Lust auf Wildnis


Ansprechpartner

Gerhard Gündner

Referat 53.3
Projektgruppe Offenburg
Telefon  0781 12471-1666
EMail gerhard.guendner@rpf.bwl.de