Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 2 »Referat 24 »B34-Beseitigung des schienengleichen Bahnübergangs bei Espasingen
RP Freiburg,  Referat 24 (Recht, Planfeststellung)

B 34 - Beseitigung des schienengleichen Bahnübergangs bei Espasingen

​Gegenstand des Vorhabens ist die Beseitigung des schienengleichen Bahnübergangs im Zuge der B 34 mit der Bahnlinie Radolfzell – Überlingen (Bodensee-Gürtelbahn) im Südosten von Espasingen mit gleichzeitiger westlicher Ortsumfahrung von Espasingen im Zuge der B 313.

Die Länge der Baustrecke beträgt 1.600m. Hinzu kommen Baustrecken von ca. 170m für den Anschluss an die B 313alt nach Espasingen, von ca. 450m für die Überführung eines Wirtschaftsweges über die Bahn und von ca. 150m für die Umgestaltung des Knotenpunktes B 313 / B 34.
Ebenfalls Teil des Vorhabens sind landschaftspflegerische Begleitmaßnahmen im direkten Trassenverlauf und im weiteren Umfeld.

Zu weiteren Einzelheiten des Projekts verweisen wir auf den Erläuterungsbericht und die beigefügten Pläne (s. u.).

Ablauf des Verfahrens

13.05.2019

Antrag auf Planfeststellung des Vorhabens

23.07.2019

Anhörung der Gemeinden, Behörden, Verbände

23.07. bis 11.09.2019

Auslegung der Planunterlagen zur Einsichtnahme im Rathaus Stockach
(Herunterladen auch auf dieser Seite möglich - siehe unten)

23.10.2019

Ende der Einwendungsfrist

Nach Abschluss der Anhörung wird die Auswertung der Anhörungsergebnisse nächster Schritt im Verfahren sein. Anschließend ist ein Erörterungstermin mit der Stadt, den Behörden, den Verbänden und den Betroffenen vorgesehen. Über diesen Termin wird durch Bekanntmachung informiert werden.

Nach § 17a FStrG kann auf einen Erörterungstermin verzichtet werden, wenn z.B. keine oder nur wenige Einwendungen erhoben oder Stellungnahmen abgegeben werden.

Allgemeine Informationen zum Ablauf von Planfeststellungsverfahren erhalten Sie  hier.

​Öffentliche Auslegung der Planunterlagen vom 23.07. bis 11.09.2019


​Die Planunterlagen zu dem Vorhaben liegen von 23.07. bis 11.09.2019 im Rathaus von Stockach zur Einsichtnahme durch die Bürger aus. Betroffene haben bis einschließlich 23.10.2019 (Einwendungsfrist) die Möglichkeit gegen die Planung Einwendungen zu erheben.

Um den Bürgern die Information auch über das Internet zu ermöglichen, sind die öffentliche Bekanntmachung der Auslegung und die ausgelegten Unterlagen nachfolgend zum Herunterladen eingestellt.

Hinweis:
Einwendungen gegen die Planung können rechtswirksam nur mit unterschriebenem Schreiben und daher nicht per E-Mail erhoben werden.

Planunterlagen

Zusammenstellung der Planunterlagen (in der Reihenfolge des Inhaltsverzeichnisses der ausgelegten Planordner)

  
  
  
U00 Inhaltsverzeichnis.pdfU00 Inhaltsverzeichnis41 KB
U01 Erlaeuterungsbericht.pdfU01 Erläuterungsbericht1278 KB
U02 Uebersichtskarte.pdfU02 Übersichtskarte3081 KB
U03 Uebersichtsplaene.zipU03 Übersichtspläne6581 KB
U04 Uebersichtshoehenplan.pdfU04 Übersichtshöhenplan580 KB
U05 Lageplaene.zipU05 Lagepläne4632 KB
U06 Hoehenplaene.zipU06 Höhenpläne752 KB
U09_Landschaftspflegerische_Massnahmen.zipU09 Landschaftspflegerische Maßnahmen14693 KB
U10_Grunderwerb-Plaene-Verzeichnisse.zipU10 Grunderwerb (Plaene und Verzeichnisse)7241 KB
U11 Regelungsverzeichnis.pdfU11 Regelungsverzeichnis175 KB
U14 Regelquerschnitte.zipU14 Regelquerschnitte423 KB
U16 Verkehrsuntersuchung.zipU16 Verkehrsuntersuchung5640 KB
U17 Schalltechnische-Untersuchung-Plaene.zipU17 Schalltechnische Untersuchung Pläne12721 KB
U18 Straßenentwässerung.zipU18 Strassenentwaesserung472 KB
U19 Naturschutz, Ordner I.zipU19 Naturschutz, Ordner I30362 KB
U19 Naturschutz, Ordner II.zipU19 Naturschutz, Ordner II44969 KB
U19 Naturschutz, Ordner III.zipU19 Naturschutz, Ordner III31461 KB

Ansprechpartner im Referat 24

Geschäftsstelle Referat 24

Telefon 0761 208-1099
EMail referat24@rpf.bwl.de