Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
B 33 Allensbach/West – Konstanz (Landeplatz), Straßenbaumaßnahme Regierungspräsidium Freiburg

​B 33 Allensbach/West Konstanz (Landeplatz)

Abschnitt E (Waldsiedlungstunnel)

​Wie die Abschnitte A+B wurde der Abschnitt E mit seinem 450 m langen Waldsiedlungstunnel im Juli 2015 vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) für den Bau freigegeben.

Die Planungsarbeiten für den Waldsiedlungstunnel wurden Anfang 2015 begonnen. Die Ausschreibungsunterlagen für den Tunnel sind in den letzten Abstimmungen und die Veröffentlichung ist Anfang November 2017 geplant. Der Bau soll vom Frühling 2018 bis Ende 2020 durchgeführt werden. Im Anschluss wird die Tunnelbetriebstechnik installiert. Parallel zum Rohbau und der Tunnelbetriebstechnik werden die Straßenbauarbeiten, Lärmschutzmaßnahmen sowie die Straßenausstattungsarbeiten (Bepflanzung, Markierung, Schutz- und Leiteinrichtungen etc.) ausgeführt, sodass -nach derzeitigem Stand - die Fertigstellung des Abschnittes 2021 erfolgen wird.

Mit dem Bau des Waldsiedlungstunnels werden mehrere Funktionen erfüllt. Er gewährleistet den Lärmschutz für das benachbarte Wohngebiet Reichenau-Waldsiedlung, für das europäische Vogelschutzgebiet „Untersee des Bodensee“ sowie für die Urlaubsregion Bodensee. Weiterhin dient er der Kohärenzsicherung im Natura 2000-Gebiet und er sichert die Vernetzungsbeziehungen für die Tierwelt. Da der Tunnel im Bereich von Grundwasser liegt, sind hier umfangreiche Maßnahmen während des Baus und des Betriebs vorzusehen. Vor allem ist darauf zu achten, dass die Feuchtbiotope südlich des Tunnels zu keinem Zeitpunkt trocken fallen. Das verschmutzte Tunnelwasser wird separat gesammelt und in die Kläranlage geleitet.

Kontakt

Fachinformation:
Leitung Neubauleitung Singen
Yvonne Guduscheit
yvonne.guduscheit@rpf.bwl.de

Pläne und Informationsmaterial


Plan Abschnitt E.pdf