Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 5 »Referat 52 »Weltbodentag 2018
Referat 52 (Gewässer und Boden) des Regierungspräsidium Karlsruhe

Bodenschutzprojekt

Weltbodentag 2018

Heidelberger Böden - Vielfalt auf Schritt und Tritt

Projektbeschreibung

Das Regierungspräsidium Karlsruhe richtete stellvertretend für das Land Baden-Württemberg unter dem Titel „Heidelberger Böden – Vielfalt auf Schritt und Tritt“ eine Veranstaltung zum Weltbodentag 2018 aus.

Die Veranstaltung fand am Sonntag, den 9. Dezember 2018 von 13 Uhr bis 17 Uhr im Prinz-Carl-Palais (Kornmarkt 1) in Heidelberg statt. Es wurde ein buntes Informations- und Mitmachprogramm rund um den Wert des Bodens und seine vielfältigen Nutzungen angeboten.

Die Eröffnung im Spiegelsaal erfolgte durch Grußworte von:

  • Bürgermeister Wolfgang Erichson, Stadt Heidelberg
  • Ministerialdirektor Helmfried Meinel, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und 
  • Regierungsvizepräsidentin Gabriela Mühlstädt-Grimm, Regierungspräsidium Karlsruhe.

Beim Info- und Mitmachmarkt im Foyer und Gewölbekeller konnten Teilnehmende mitgebrachte Bodenproben auf Nährstoffe sowie Schadstoffe analysieren lassen, im „Bodenatelier“ mit selbstgemachten Erd-Farben malen, Bodenarten erfühlen, den Boden-Koffer für Schulen und Kindergärten kennenlernen und vieles mehr.

Parallel starteten im Spiegelsaal Fachvorträge, die verschiedene Aspekte und Nutzungen des Bodens, die Besonderheit und Vielfalt Heidelberger Böden und die Rolle des Bodens für den Menschen aus Sicht der „Bodenkommunikation“ beleuchteten. Den Abschluss bildete ein unterhaltsames und gleichzeitig bildendes Theaterstück über den Regenwurm.

​Projektziel

Der Internationale Weltbodentag wird seit 2002 alljährlich im Dezember bundesweit begangen. Ziel ist es, die Öffentlichkeit durch verschiedene Aktionen, Vorträge, Ausstellungen und Präsentationen auf die Bedeutung und Gefährdung des Umweltmediums Boden aufmerksam zu machen. Der jeweilige Boden des Jahres steht hierzu im Mittelpunkt der Veranstaltung. Die vier Regierungspräsidien in Baden-Württemberg organisieren abwechselnd den Internationalen Tag des Bodens.

​Projektbeteiligte

Regierungspräsidium Karlsruhe
Stadt Heidelberg, Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Bundesverband Boden Regionalgruppe Süd
Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald
Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg
Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg
Regierungspräsidium Freiburg, Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau
Universität Hohenheim
Büro für Bodenkommunikation
Stiftung Fräulein Brehms Tierleben gGmbH
Regioplus Ingenieurgesellschaft GbR
Katholische Stadtkirche Heidelberg

Das Bild zeigt die schematische Darstellung unterschiedlicher Bodennutzungen in und um die Stadt Heidelberg, Copyright: Kirsten Dörr, Heidelberg

Kontakt

Monika Rößing
Telefon 0721 926-7535
monika.roessing@rpk.bwl.de

Karina Speil
Telefon 0721 926-7695
karina.speil@rpk.bwl.de