Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Corona-Hilfe Vereine
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

Corona-Hilfen für gemeinnützige Vereine

An wen richtet sich das Hilfspaket?

Mit dem Hilfspaket in Höhe von 15 Millionen Euro unterstützt das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg Vereine und Organisationen aus seinem Zuständigkeitsbereich, die durch die Corona-Krise unverschuldet in Not geraten sind oder zu geraten drohen. ​​​

Dazu zählen beispielsweise Nachbarschaftshilfen, Offene Hilfen, Tafelvereine, Selbsthilfevereine, Betreuungsvereine, Mehrgenerationenhäuser, Vereine und freie Träger in der Kinder- und Jugendarbeit, Familien- und Mütterzentren sowie Migrantenvereine und -organisationen. Auch Vereine und Organisationen im Bereich der Demokratieförderung, Frauen- und Kinderschutzhäuser, gemeinnützige Träger der Schwangerschaftsberatung, Vereine im Bereich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen sowie solche im Bereich der Wohnungslosenhilfe können einen Förderantrag stellen.

Zur Pressemitteilung des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg


Wer kann einen Antrag stellen? 

Antragsberechtigt sind...

  • Körperschaften mit Sitz in Baden-Württemberg, aus den Zuständigkeitsbereichen des Ministeriums für Soziales und Integration,
  • die gemäß § 52 Absatz 1 Abgabenordnung als gemeinnützig anerkannt sein,
  • die aufgrund der Corona-Pandemie unverschuldet in Existenznot geraten sind oder zu geraten drohen,
  • die einen pandemiebedingten Liquiditätsengpass nachweisen können, der nicht schon vor dem 11. März 2020 eingetreten ist und
  • die bislang keine oder keine auskömmliche, im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stehende, finanzielle staatliche Unterstützung erhalten haben.

​Wie können Sie einen Antrag stellen?

Die Fördermittel können ab sofort und bis spätestens 31. Oktober 2020 über das Service-Portal Baden-Württemberg beantragt werden. Zuständige Stelle für das gesamte Land Baden-Württemberg ist das Regierungspräsidium Tübingen, Konrad-Adenauer-Str. 20, 72072 Tübingen.

Für die Antragsstellung im Serviceportal-BW muss vom Antragssteller zunächst ein Servicekonto angelegt werden. Sowohl die Voraussetzungen für die Antragsstellung als auch das Verfahren der Registrierung und Antragsstellung werden anschaulich und nachvollziehbar erläutert.

Das sollten Sie bei einer Antragsstellung unbedingt beachte

  • Nach dem Absenden des Onlineantrags erhalten Sie eine Übersicht Ihrer Eingaben zum Ausdrucken. Lassen Sie die darin enthaltene Erklärung von einer vertretungsberechtigten Person unterschreiben und fügen Sie die erforderlichen Unterlagen bei.
  • Senden Sie den ausgedruckten und unterschriebenen Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen per Post an das Regierungspräsidium Tübingen, Abteilung 2 – Corona-Hilfe soziale Vereine, Konrad-Adenauer-Straße 20, 72072 Tübingen.
  • Der Antrag gilt erst dann als eingegangen und wird daher erst dann bearbeitet, wenn Sie ihn sowohl online als auch per Post vollständig eingereicht haben.

Hier können Sie die "Corona-Hilfen für soziale Vereine" im Serviceportal Baden-Württemberg beantragen.

Haben Sie Fragen​?​

Gerne können Sie Ihre Fragen per E-Mail an uns richten. Die Mailadresse lautet:
E-Mail CoronahilfeSozialvereine@rpt.bwl.de

Schauen Sie aber auch in die FAQ-Liste des Sozialministeriums. Hier finden Sie bereits Antworten zu den häufigsten Fragen.

Haben Sie Fragen​?​

Gerne können Sie Ihre Fragen
per Mail an uns richten.

Schauen Sie aber auch in die
FAQ-Liste des Sozialministeriums.

Hier finden Sie bereits Antworten zu den häufigsten Fragen.