Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 7 »Fachberater »NWT
Fachberater der Abteilung 7
 - Schule und Bildung - des Regierungsbezirks Tübingen

NWT

Kurzvorstellung des Fachbereichs

Allgemeine Informationen zum Fach NWT finden Sie hier: nwt-bw.de

Ihre Ansprechpartner


Fachreferent im Regierungspräsidium

SD Dr. Marco Häberlen
Telefon  07071 / 757 - 21 20
07071 / 757 - 20 05
EMail  Marco.Haeberlen@rpt.bwl.de

Sprechzeiten: Dienstag und Mittwoch

Fachberater Gymnasien

Herr Michael Eisenmann (NwT/Technik)
Albert-Einstein-Gymnasium Ulm-Wiblingen

Aktuelles

zur Zeit keine Eintragungen.

Einweisung in das technische Arbeiten in NwT

 
Die Unfallverhütungsvorschriften für technisches Arbeiten an Schulen fordern eine Mindestqualifikation der Lehrkräfte. Diese kann durch eine qualifizierte Einweisung an den entsprechenden Werkzeugen und Maschinen erreicht werden. Hierzu sind auch praktische Übungen notwendig.

Die Technik-Multiplikatoren des Regierungspräsidiums bieten eine ganztägige Fortbildung für ihre NwT-Lehrkräfte an der Schule oder einem benachbarten Gymnasium an. Dabei haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit mit Holz, Metall, Kunststoff umzugehen.

Daneben können die Technik-Multiplikatoren in Fragen der Sicherheit beim technischen Arbeiten im NwT-Unterricht und in Ausrüstungsfragen beraten.
 
 

Kleiner Schulmaschinenschein

Als Mindestausstattung für eine Einweisung bitten wir möglichst folgende Maschinen und Werkzeuge bereitzustellen:
 
  • Ständerbohrmaschine
  • Feinsägen für Holz (günstig wäre eine geführte Gehrungssäge)
  • Wenn möglich Dekupiersäge
  • Schleifpapier und -klotz
  • Lötkolben oder besser Lötstationen
  • Metallsäge (z.B. PUK Säge)
  • Flachzangen (o.ä.)
  • Spannwerkzeuge
  • Schutzbrillen
Die Technik-Multiplikatoren dürfen keine Einweisung an Maschinen durchführen, für die ein Beschäftigungsverbot für Schüler besteht (z. B. Kreissägen).
 
Multiplikatoren:
 

Großer Schulmaschinenschein

Die Einweisung für den „Großen Schulmaschinenschein“ wird für Arbeiten mit Kreissägen oder Bandsägen benötigt.
 
Multiplikatoren:

Michael Eisenmann   Albert-Einstein-Gymnasium Ulm-Wiblingen
Carsten Späth (NwT/Technik) Isolde-Kurz-Gymnasium Reutlingen

 
 
Anmeldung
Für Technikeinweisungen an Ihrer Schule kontaktieren Sie Dr. Marco Häberlen. Die Meldung per E-Mail (an marco.haeberlen@rpt.bwl.de) zur Planung einer Fortbildung muss folgende Informationen enthalten:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Zahl der teilnehmenden Lehrkräfte (Gruppengröße maximal 4 Personen)
  • Art der Maschinen; an denen eine Einweisung erwünscht wird
 

Lehrerfortbildung

Aktuell ausgeschriebene regionale Fortbildungen und -Arbeitskreise
Übersichtsseite der Landesakademie für Lehrerfortbildungen


Besondere Fortbildungen bieten die folgenden Anbieter an:


  • T-Time: Ab Sommer 2014 werden unter dem Titel „T-Time“ eine Serie ganztägiger Fortbildungen zu technikorientierten Projekten im NwT-Unterricht angeboten. Die Fortbildungen richten sich vor allem an Lehrkräfte mit geringer oder keiner Erfahrung im projektorientierten technischen Unterrichten.
  • NTS: Am naturwissenschaftlichen Stützpunkt in Albstadt Margrethausen werden regelmäßig Fortbildungen mit technischen Inhalten angeboten.
  • Landesschulzentrum für Umwelterziehung: Jährlich mehrere Angebote zu NwT-Themen.
  • Landesakademie Bad Wildbad: Mehrere Kurse für Lehrerinnen und Lehrer, die in naturwissenschaftlich-technischen Fächern neue technische Schwerpunkte setzen oder vertiefen möchten. Die Kurse richten sich an Lehrkräfte mit naturwissenschaftlicher Lehrbefähigung und keiner bzw. geringer technischer Vorerfahrung.
  • Landesfortbildung TECHNIK I: Für Lehrkräfte, die sich einen Überblick über Automatisierungstechnik, Mikrocontroller und CNC-Arbeiten verschaffen wollen.
  • Landesfortbildung TECHNIK II: Vertiefungsangebot zu oben genannten Angeboten.

Schulversuche NwT

Schulversuch NwT-1

Im Schulversuch NwT-1 bieten die teilnehmenden Schulen in Klassenstufe sechs NwT statt der zweiten Fremdsprache an. NwT setzt zeitgleich und im selben Umfang wie der Unterricht in der zweiten Fremdsprache ein. Im 7. Schuljahr wird ein Hinführungskurs in der zweiten Fremdsprache eingerichtet. Die Schülerinnen und Schüler haben damit in vier Schuljahren der Mittelstufe am Sprachunterricht (in der zweiten Fremdsprache) teilgenommen.

Aktuell nimmt das Kepler-Gymnasium in Tübingen an dem Schulversuch NwT-1 teil.

 

Schulversuch NwT-K2

NwT-K2 bietet Naturwissenschaft und Technik als zweistündiges Fach in der Kursstufe an. Schülerinnen und Schüler, die das naturwissenschaftliche Profil der Mittelstufe durchlaufen haben, wird somit der Erwerb einer erweiterten naturwissenschaftlich-technischen Grundbildung ermöglicht.
 
 

Schulen, die im RP Tübingen aktuell am Schulversuch NwT-K2 teilnehmen:

 

Informationen zur Lehrerausbildung

Studium des Fachs Naturwissenschaft und Technik an den Universitäten
Im Sommer 2008 wurde ein Curriculum für das Universitätsstudium erstellt. Seit Herbst 2010 besteht die Möglichkeit, Naturwissenschaft und Technik im Lehramtsstudium in Verbindung mit einem weiteren naturwissenschaftlichen Fach zu studieren. Der Studiengang wird als Haupt- und als Beifach angeboten.

Das Fach NwT kann derzeit an folgenden Universitäten studiert werden:


Das Fach Naturwissenschaft und Technik an den Seminaren für Didaktik und Lehrerbildung
Informationen der Seminare folgen!